Aktuell
logo commerz real

Entschlacktes, MaRisk-konformes Anweisungswesen

Die Commerz Real, einer der größten deutschen Asset- und Finanzmanager, modernisiert das Anweisungswesen: Künftig arbeitet das Unternehmen mit einer prozessualen Darstellungsweise und nutzt dafür ein Tandem aus Microsoft Sharepoint für die Rahmenwerke und dem Prozesseditor Signavio. Procedera Consult hat das Umsetzungsprojekt unterstützt und für ein effizientes Vorgehen gesorgt.

Ein wesentlicher Erfolgsbaustein: Schulungen für die Mitarbeiter, um einen reibungslosen Übergang von der Prozessaufnahme in den Regelbetrieb sicherzustellen.

„Procedera hat mit seinem Know-how maßgeblich dazu beigetragen, die Projektziele zu erreichen und die Commerz Real im Prozessmanagement zukunftsorientiert aufzustellen.“

Andreas Schaumann, Projektleiter, Commerz Real

Weiterlesen

Wir melden uns gern bei Ihnen.

Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rufnummer / E-Mail-Adresse. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich mit Absenden des Formulars mit diesen einverstanden.

Home Prozessmanagement & Dokumentation

Prozessmanagement & Dokumentation

logo commerz real

Entschlacktes, MaRisk-konformes Anweisungswesen

Die Commerz Real, einer der größten deutschen Asset- und Finanzmanager, modernisiert das Anweisungswesen: Künftig arbeitet das Unternehmen mit einer prozessualen Darstellungsweise und nutzt dafür ein Tandem aus Microsoft Sharepoint für die Rahmenwerke und dem Prozesseditor Signavio. Procedera Consult hat das Umsetzungsprojekt unterstützt und für ein effizientes Vorgehen gesorgt.

Ein wesentlicher Erfolgsbaustein: Schulungen für die Mitarbeiter, um einen reibungslosen Übergang von der Prozessaufnahme in den Regelbetrieb sicherzustellen.

„Procedera hat mit seinem Know-how maßgeblich dazu beigetragen, die Projektziele zu erreichen und die Commerz Real im Prozessmanagement zukunftsorientiert aufzustellen.“

Andreas Schaumann, Projektleiter, Commerz Real

Weiterlesen

Foto Florian Hutter

Vom Klickpfad zum Dashboard

Rollenbasierte Prozessmodelle - BPM-Tools ermöglichen prozessorientierte Organisationshandbücher. Stufe: eine alternative OHB-Philosophie- mit rollenbasiertem Prozessmodell.

Weiterlesen

heydebreck ralf

Das Organisationshandbuch: Stiefkind der Banken-IT

Wenn es um IT-Systeme für Banken geht, fallen häufig Schlagworte wie eine integrierte Finanz-Architektur, digitale Abläufe oder FinTechs, mit denen die Institute kooperieren wollen, um das Kundenerlebnis zu verbessern. Eine aktuelle Studie zeigt etwa, dass FinTechs umgekehrt auch sehr gerne mit der etablierten Finanz-„Old Economy“ zusammenarbeiten. 86 Prozent der vermeintlichen Bankenkiller setzen auf Kooperationen mit den Branchenführern. Doch einheitliche Methoden und Standards fehlen oft. Viele Banken sind gar nicht anschlussfähig an das, was die potenziellen Partner am Markt anbieten.

Beitrag online lesen

Copyright: IT Finanzmagazin.

Weiterlesen

Fotolia 97269341 S

OHB-Projekte richtig umsetzen

Durchsetzungs starke Projektleiter gefragt - Eine OHB-Umsetzung ist anspruchsvoll - doch mindestens genau solohnend. Teil 3 der Praxis-Serie erläutert das optimale Vorgehen.

Weiterlesen

heydebreck ralf

Studie: Bank-IT bremst Verbesserungen bei internen Abläufen aus

Berlin, 4. November 2016 – Deutschen Banken steht die eigene IT im Weg, wenn es darum geht, interne Abläufe zu verbessern. 65 Prozent der Fach- und Führungskräfte bemängeln, dass sich in der zentralen Datenbank für die dokumentierten Prozesse keine Kennzahlen ermitteln lassen. Zudem liefert die eingesetzte Software kaum andere Anhaltspunkte, um Zeit oder Kosten bei der täglichen Arbeit zu sparen. Das bestätigen mehr als 60 Prozent der Bankmanager. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Procedera Consult. 100 Fach- und Führungskräfte wurden befragt.

 

Weiterlesen

Foto Reni Strecker

Unser Produkt hat Methode

Hüter der Struktur - Die comdirectbank als Innovator im Privatkundengeschäft setzt auf prozessorientierte Organisation. Fachlich dezentral - methodisch zentral. So steuert die Bank ihre internen Prozesse.

Weiterlesen

heydebreck ralf

Studie: Bank-Manager ignorieren vorgeschriebenen Risikoschutz

Berlin, 13. Oktober 2016 – Banken in Deutschland stellen offenbar vergeblich Regeln auf, um sich vor Risiken zu schützen. 68 Prozent der Fach- und Führungskräfte informieren sich nur unregelmäßig über veränderte Abläufe im Unternehmen. 62 Prozent nutzen das Regelwerk nicht mal dann, wenn sie innerhalb des Instituts neue Aufgaben übernehmen – ein Risiko für Banken, die gegenüber der Bankenaufsicht nachweisen müssen, dass im Risikomanagement alle Regeln eingehalten werden. Das zeigt eine Studie von Procedera Consult. 100 Fach- und Führungskräfte in deutschen Banken wurden befragt.

 

Weiterlesen

Thomas Allweyer

Standards für die Prozessmodellierung

Schnittstellen zum Prozessmodell - Sinnvolle Modellierungskonventionen berücksichtigen, wie Prozessmodelle mit anderen Inhalten verbundenen werden. BPMN bietet dafür einen bereits seit 2004 etablierten Standard.

Weiterlesen

Fotolia 97269341 S

Worauf Banken vorab achten sollten

Analysieren, konzeptionieren und umsetzen - OHB-Projekte sind anspruchsvoll. Noch vor der Umsetzung lauern zahlreiche Fallstricke. Doch darauf können sich Bankorganisatoren optimal vorbereiten.

Weiterlesen

Fotolia 62695220 S2

Organisatoren können nicht alles alleine machen

Prozesse sind Gemeinschaftswerk - Prozesse & Prozessmanagement: Bank-Organisatoren übernehmen Steuerungsfunktionen und die Fachbereiche liefern das erforderliche Know-how.

Weiterlesen

bank fuer sozialwirtschaft

Prozessorientierte Umstellung des Organisationshandbuchs

Eine professionelles Prozessmanagement mit optimaler IT-Unterstützung. Auf dieses Ziel arbeitete die Bank für Sozialwirtschaft mit der Umstellung der Schriftlich fixierten Ordnung auf prozessorientierte Abläufe hin. Im Intranet vorgehaltene Arbeitsablaufbeschreibungen im Fließtext mussten modernen Prozessdarstellungen weichen. Damit sind die Voraussetzungen geschaffen für eine weitere Professionalisierung in der Bank-Organisation.

Vom Check des Organisationshandbuchs (OHB-Check) über die Konzeption bis hin zur künftigen Perspektive. Lesen Sie, wie die Bank für Sozialwirtschaft gemeinsam mit Procedera Consult die Bank-Organisation modernisiert hat.

„Mit der Neukonzeption unseres Anweisungswesens zur Prozessorientierung haben wir den richtigen Weg zur modernen Organisation eingeschlagen.“

Thomas Kahleis, Mitglied des Vorstandes, Bank für Sozialwirtschaft AG

Weiterlesen

metzler

Unterstützung in der zweitältesten Bank Deutschlands

Im Bankhaus Metzler war die Entscheidung bereits gefallen, dass das Organisationshandbuch inhaltlich, strukturell und technisch einer Neuauflage bedarf, als die Procedera Consult GmbH um Unterstützung gebeten wurde. Ziel war es mit Hilfe der auf Banken und Organisationshandbücher spezialisierten Experten die richtigen Stellschrauben für die Verbesserung des bestehenden OHBs zu identifizieren.

„Die Empfehlungen der Procedera Consult GmbH sind eine ausgezeichnete Basis für die systematische Entwicklung des neuen Organisationshandbuchs als umfassendes Regelwerk für den Metzler-Konzern.“

Verena Knipp, Abteilungsdirektorin Organisation

Weiterlesen

Komplette Überarbeitung des Organisationshandbuchs

Die Ostseesparkasse Rostock sah sich vor einiger Zeit einem in der Bankenwelt allgegenwärtigen Problem gegenüber: eine über Jahre gewachsene Struktur des Organisationshandbuchs in mehreren technologisch veraltetete Systemen, eine unübersichtliche Gliederung und eine Vielzahl von Dokumenten.

 

Weiterlesen

89498053

Neue Rollen durch steigende Komplexität

Komplexe Prozesse erdrücken die Banken - Compliance, IT und Fachlichkeit steigern die Komplexität von Prozessen enorm. Eine prozessorientierte Ablauforganisation schafft Abhilfe.

Weiterlesen

Fotolia 92572772 S

Das OHB

Quo vadis OHB, UHB, SfO oder SfixO? - Die Aufsicht schreibt Banken vor, Anweisungen schriftlich vorzuhalten. Best Practice: Ein prozessorientiertes Organisationshandbuch (OHB).

Weiterlesen

organisationshandbuch tanja micheel

Die Bank-Organisation schafft Innovationen

"Mehr Chancen als Risiken" - IT treibt maßgeblich Innovationen im Bankenmarkt. Das nötige Prozessmanagement übernimmt jedoch eine methodenstarke Bank-Organisation.

Weiterlesen

junker claudia

Fiducia & GAD: MaRisk-Risiko beim neuen Kernbanksystem

Banken, die nach dem gerade vollzogenen Zusammenschluss von Fiducia und GAD das Kern­bank­sys­tem zu agree21 migrieren, droht ein MaRisk-Risiko, schreibt Inhaberin Claudia Meier im IT Finanzmagazin. Der Grund: Viele Institute unterschätzen den Aufwand, zusätzlich zur Umsetzung des IT-Projekts die Schriftlich fixierte Ordnung (SfO) zu aktualisieren.

Beitrag online lesen

Copyright: IT Finanzmagazin.

Weiterlesen

Aktuelle Themen

Veranstaltungen

Seitenbild

Jahreskongress 2018: Prozessmanagement 2.0: Sicherheit im Regulatorikwahn

Prozessmanagement ist ein Goldschatz.

Digitale Transformation und steigende regulatorische Anforderungen – das sind die Herausforderungen, denen sich Bankorganisatoren heute stellen müssen, um ihr Haus in die Zukunft zu bringen. Darin waren sich die Teilnehmer des diesjährigen Jahreskongresses der Procedera Consult GmbH einig. Am 13. und 14. September haben sich in Berlin rund 60 Experten, Referenten und Aussteller zum Thema „Prozessmanagement 2.0: Sicherheit im Regulatorikwahn ausgetauscht.

Weiterlesen

Leistungen

banner ohb check compressor

OHB-Check

Procedera empfiehlt den OHB-Check als Grundlage für einen prozessorientierten Umbau des Organisationshandbuchs sowie als Ausgangsbasis für notwendige Aktualisierungen.

Die Kernleistungen von Procedera im Einzelnen:

  • Passgenauer OHB-Check garantiert innerhalb von drei Wochen
  • Abschlussgespräch & Vorabstimmung mit beteiligten Fachabteilungen
  • Ergebnisbericht des OHB-Checks inklusive Optimierungsvorschläge
  • Darstellung einer möglichen Projektplanung inklusive Aufwandsschätzung
  • Obligatorische Vorstandspräsentation gemeinsam mit der Fachabteilung

Interaktiv: So funktioniert der OHB-Check

Weiterlesen

Werkzeuge

tim gouw 128115

Das typische OHB ist – veraltet

Alter Wein in neuen Schläuchen? - Ein modernes Organisationshandbuch ist die methodisch - technische Schaltzentrale für eine Bank, die mehr möchte, als nur noch zu verwalten.

Weiterlesen

Prozessmanagement & Dokumentation

logo commerz real

Entschlacktes, MaRisk-konformes Anweisungswesen

Die Commerz Real, einer der größten deutschen Asset- und Finanzmanager, modernisiert das Anweisungswesen: Künftig arbeitet das Unternehmen mit einer prozessualen Darstellungsweise und nutzt dafür ein Tandem aus Microsoft Sharepoint für die Rahmenwerke und dem Prozesseditor Signavio. Procedera Consult hat das Umsetzungsprojekt unterstützt und für ein effizientes Vorgehen gesorgt.

Ein wesentlicher Erfolgsbaustein: Schulungen für die Mitarbeiter, um einen reibungslosen Übergang von der Prozessaufnahme in den Regelbetrieb sicherzustellen.

„Procedera hat mit seinem Know-how maßgeblich dazu beigetragen, die Projektziele zu erreichen und die Commerz Real im Prozessmanagement zukunftsorientiert aufzustellen.“

Andreas Schaumann, Projektleiter, Commerz Real

Weiterlesen

Organisationsentwicklung

beckmann gisbert

„Banken müssen verstehen, dass die BaFin nicht ihr Kunde ist“ – Interview mit dem neuen Procedera-CEO

Gisbert Beckmann hat sieben Jahre lang die Geschicke des genossenschaftlichen Service-Anbieters VR FinanzDienstLeitung maßgeblich mitbestimmt. Jetzt wechselt der Experte für Lean Six Sigma zurück in die Branche, in der er nach seinem BWL-Studium einst seine Karriere begann: die Unternehmensberatung. In Zeiten von Smartphone-Banken, Kryptos und FinTech-Boom entschied sich Beckmann ausgerechnet für Procedera Consult (Berlin). Im Gespräch mit dem IT Finanzmagazin sagt Beckmann, dass Banken mehr riskieren müssen, um Kunden zu binden.

Beitrag online lesen

Copyright: IT Finanzmagazin.

Weiterlesen

Regulatorik

svenmueller

Umsetzungsbausteine MaRisk

Am 27.10.2017 hat die BaFin die neuen Mindestanforderungen an das Risikomanagement veröffentlicht. Änderungen, die lediglich klarstellender Natur sind, sind unmittelbar nach Veröffentlichung von den Instituten anzuwenden. Für Änderungen, die im MaRisk-Kontext neu sind, gilt eine Umsetzungsfist bis zum 31.10.2018. Davon abweichende Umsetzungsfristen bis zu 3 Jahren ergeben sich für die Anforderungen des neuen Moduls AT 4.3.4.

 

Weiterlesen