Wissen zum Organisationshandbuch

Ein Organisationshandbuch (OHB) oder auch das Anweisungswesen ist die schriftliche Zusammenfassung aller Arbeitsabläufe eines Unternehmens. Das Hauptziel eines OHB besteht üblicherweise darin, den Mitarbeitern eine Grundlage zu bieten, um sich jederzeit die für die jeweilige Aufgabe notwendigen Informationen zu beschaffen. 

Home OHB-Wissen

Wir melden uns gern bei Ihnen.

Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Rufnummer / E-Mail-Adresse. Wir melden uns umgehend bei Ihnen.

Ich habe die Hinweise zum Datenschutz gelesen und erkläre mich mit Absenden des Formulars mit diesen einverstanden.

In unserem Wissensspeicher finden Sie alles Wissenswerte zu Organisationshandbüchern.

Definition: Prozessorientiertes Organisationshandbuch (OHB)

Was ist ein Orgahandbuch? Wofür braucht man es und was hat es mit Prozessen zu tun?

Mehr erfahren

OHB, Schriftlich fixierte Ordnung - Was denn nun?

Das Organisationshandbuch bzw. Unternehmenshandbuch ist in vielen Branchen elementarer Bestandteil der Unternehmensorganisation. Doch die Begrifflichkeiten sind nicht eindeutig.

Mehr erfahren

Alles an der richtigen Stelle: Gliederung des Organisationshandbuchs

Eine sinnvolle und klare Gliederungsstruktur ist von enormer Bedeutung für die Qualität eines Organisationshandbuchs. Viele Unternehmen stehen jedoch vor einem großen Problem, wenn sie ihr Organisationshandbuch neu gliedern sollen und haben in der Regel keine Vorlage, an der sie sich orientieren können.

Mehr erfahren

Die Mutter aller Arbeitsanweisungen: die Organisationsanweisung der Organisationsanweisung

Die Organisationsanweisung der Organisationsanweisungen (OA der OA) ist das elementarste Handbuch des Organisationshandbuchs. Hier werden alle konzeptionellen und methodischen Grundlagen für das Anweisungswesen gesammelt und dokumentiert. 

Mehr erfahren

Prozessmanagement - Abriss der Geschichte

Im Jahr 1934 trennte Fritz Nordsieck erstmalig die Aufbau- und die Ablauforganisation im deutschsprachigen Raum. Nachdem das Thema während des Kriegs in Vergessenheit geriet, beschäftigte sich die Wissenschaft erneut am Ende der 50er Jahre mit Nordsiecks Thesen. 

Mehr erfahren

Auswahl der Prozessmodellierungsmethode

Die Wahl der Prozessmodellierungsmethode ist von großer Bedeutung für die Akzeptanz und das Verständnis des Organisationshandbuchs (OHB), da die Prozesse eng mit diesem verknüpft sind. Wenn die Prozesse zu komplex und unverständlich oder ohne Details erfasst wurden, bietet das Organisationshandbuch keinen Mehrwert für die Mitarbeiter, sodass sie sich nur ungern oder gar nicht mit diesem beschäftigen.

Mehr erfahren

Entwicklung einer Prozesslandkarte

Die wenigsten Unternehmen und Banken verfügen über eine Prozesslandkarte. Dabei ist sie eine der Grundvoraussetzungen für erfolgreiches Prozessmanagement und somit für ein prozessorientiertes Organisationshandbuch. Aber auch ohne ein anschließendes Projekt stellt eine Prozesslandkarte einen erheblichen Mehrwert für ein Unternehmen dar.

Mehr erfahren

Zusammen erfolgreich: Aufgaben und Verantwortlichkeiten der Organisations- und Fachabteilungen

Die Organisationsabteilung und die Fachbereiche übernehmen bei der Erstellung und Pflege des Organisationshandbuchs klar voneinander abgegrenzte Verantwortlichkeiten.

Mehr erfahren

Exkurs: OHB, SFO, UHB, SfO, Anweisungswesen in Banken - Grundlagen

Quo vadis OHB, UHB, SfO oder SfixO? Diese Organisationshandbücher reichen bereits in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts zurück.

Mehr erfahren

OHB- und BPM-Software: Prozessmanagement und Technik verzahnen

Drum prüfe, wer sich ewig bindet - BPM-Software nimmt der Organisation viele Aufgaben ab und unterstützt die Abteilung im Tagesgeschäft. 

Mehr erfahren